Das Kinder- und Jugendhaus in Pont ist eine professionelle, sozialpädagogische, familienanaloge Lebensgemeinschaft, die familienunterstützende, -ergänzende und ggf. -ersetzende Hilfe anbietet. Das Kinderhaus- und Jugendhaus ist ein Geborgenheit schenkender, klar strukturierter Lebensraum, in dem eine behutsame und vertrauensvolle Entwicklung möglich ist. Die familienähnliche Konstruktion bietet eine gute Voraussetzung für eine lang- und mittelfristige Beheimatung von fremdunterzubringenden Kindern und Jugendlichen. Zugleich gewährleisten weitere, nicht im Haus wohnende Fachkräfte, dass ausgleichend auch nicht familiäre Kontakte als verlässlich und tragfähig erfahren werden. Ein freundschaftliches Verhältnis zu den Nachbarn, ein reger Kontakt zur Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena wie zu den örtlichen Vereinen erleichtern ein wohnfeld- und sozialraumorientiertes Arbeiten mit den Kindern.

Den Kindern und Jugendlichen wird ein an dem individuellen Bedarf orientiertes, neues Lebensfeld angeboten. Für die Vorbereitung auf ein eigenverantwortliches Leben ohne betreuende Hilfen werden die Kinder und Jugendlichen so früh wie möglich an allen sie betreffenden Entscheidungsprozessen beteiligt und an ein selbstverantwortetes Handeln herangeführt.

Kinderhaus In der Schanz

Wir kooperieren mit allen Schulen und Ausbildungsstätten, die unsere Kinder und Jugendlichen besuchen. Durch den einrichtungseigenen Lehrer erhalten unsere Klienten ergänzende Förderung und ermöglichen so deren erfolgreichen Bildungsweg. Das Herkunftssystem wird entlastet und nach Möglichkeit von Beginn an in die Hilfemaßnahme einbezogen. Es wird bei Bedarf durch eine aufsuchende, systemische Familienarbeit von unserem Familientherapeuten unterstützt.

Wenn es die Hilfeplanung beschließt, wird eine Rückkehr in die Herkunftsfamilie begleitet. Ab dem 16. Lebensjahr haben die Jugendlichen unserer Einrichtung die Möglichkeit, im Sozialpädagogisch betreuten Wohnen des Kinderhauses in einem vorstrukturierten Rahmen ein von uns pädagogisch begleitetes, weitgehend selbstorganisiertes Leben zu erproben, in dem alle lebenspraktischen Verrichtungen und Erledigungen eigenständig gemeistert werden sollen.

Platzzahl
10 Plätze in Einzelzimmern (Betreuungsschlüssel 1 : 1,87)

Zielgruppe
Die angebotene Hilfe des Kinderhauses richtet sich an Kinder und Jugendliche in der Regel ab dem schulpflichtigen Alter.
Unser Angebot eignet sich für Kinder und Jugendliche mit folgenden Störungsbildern nach ICD 10:

  • F91 Störungen des Sozialverhaltens
  • F70 Leichte Intelligenzminderung
  • F80 Umschriebene Entwicklungsstörungen des Sprechens und der Sprache
  • F81 Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten
  • F82 Umschriebene Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen

Rechtliche Grundlagen
Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe

  • § 27 Hilfe zur Erziehung
  • § 34 Heimerziehung, sonstige betreute Wohnform

Ausstattung

  • gesamte Wohn- und Nutzfläche (494,86 m²)
  • zehn Kinderzimmer (11 m² bis 16 m²)
  • ein Bereitschaftszimmer (11 m²)
  • ein Spiel- und Medienraum (36 m²)
  • ein Esszimmer (40 m²)
  • eine Küche (20 m²)
  • ein Lern- und Übungsraum (16 m²)
  • Büro und Besprechungsraum (40 m²)
  • vier Badezimmer mit Toilette
  • eine Gästetoilette
  • eine Waschküche
  • ein Vorratsraum
  • ein Heizungskeller
  • eine Garage
  • ein Fahrradport
  • ein 500 m² großer Garten
  • ein Gartenspielhaus (16 m²)
  • eine Feuer- und Grillstelle
  • Kletterausrüstung
  • Zelte und Campingausrüstung
  • Tischtennisplatte und Tischkicker
  • zwei PKW

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.